RAXXLA - Die Suche nach der Wahrheit

Für Erzählungen, Geschichten und politische Geschehnisse in und um Elite
Benutzeravatar
Andrew Gaspurr
Beiträge: 17
Registriert: Do 15. Sep 2022, 21:28
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: RAXXLA - Die Suche nach der Wahrheit

nemwar hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 15:56 Faktisch gesehen, ist Raxxla eine Erfindung von Robert Holdstock.
Dieser hat neben Sci-Fi auch Fantasy Romane / Kurzgeschichten geschrieben.
Wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht wurde Raxxla zweimal erwähnt. In einer Geschichte und in einem Bildband.
Die Frage ist also was und vor allem ob FDev daraus etwas gemacht hat, oder es mit dem verstorbenen Robert Holdstock für immer gegangen ist.
Das stimmt. Raxxla bzw. Raxxlaner werden in dem Bildband "The Alien World" erwähnt. Der Bildband ist von Steven Eisler, einem Pseudonym von Robert Holdstock. Und Holdstock hat (s)eine Idee für Raxxla dann ins Dark Wheel eingebracht (ein Konzept, das ursprünglich auch von ihm stammt). Insofern ist Raxxla tatsächlich "sein" Baby. Ich glaube nicht, dass sich Frontier wirklich drum gekümmert hat, was Raxxla ist oder sein soll. Sonst hätten sie es als Teil der Story in die anderen Elite-Titel eingebaut, vor allem in First Encounters, wo es ja u.a. um die Thargoiden und die INRA geht.

Ich schätze, FDev ist heute so vorsichtig mit Konkretisierungen aus finanziellen Gründen. David Braben hat den Ruf, ein Geldhai zu sein. Seinen Kumpel Ian Bell hat er wegen möglicher Lizenzgebühren aus der Firma gedrängt. Vielleicht hat die Witwe von Holdstock die Namensrechte, keine Ahnung.

Zwei Fälle sind bekannt, wo Autoren die Geschichten um Raxxla und das Dark Wheel weiterspinnen wollten: Drew Wagar und John Harper. Der Lore-Guru Allan Stroud hat es gar nicht erst versucht ;-)

John Harper wollte eine Geschichte rund um die Thargoiden, Raxxla und das Dark Wheel schreiben. Frontier hat ihm Raxxla und das DW untersagt. Also hat er eine Geschichte geschrieben, in der eine andere Geheimorganisation der Pilotenföderation, der Circle of Independent Elite Pilots (CIEP), die Bösen waren und die Helden am Ende nicht Raxxla, sondern Soontill gefunden haben. Das Buch heißt "And Here The Wheel". Ich meine, Circle und Wheel sind nun nicht sooo weit auseinander. Und Soontill ist angeblich eine Metapher, die für die lange Zeit steht, die Frontier seinerzeit für die Entscheidung gebraucht hat.

Anderer Fall: Drew Wagar und der "Club". Drew hatte ebenfalls Interese signalisiert, Raxxla und das DW weiter auszuarbeiten. Aber das wurde auch ihm nicht gewährt. Aber: Er durfte wenigstens den Namen Raxxla benutzen. Da Drews Bücher darauf ausgelegt waren, einen Buchplot ins Spiel zu transportieren, brauchte er ein "Vehikel", also wieder eine geheime Organisation. Daraufhin gab es ein konspiratives Treffen Anfang 2015 im Formidine Rift (der in "Reclamation" und bereits in Drews "Oolite" vorkam), aber die Rifters waren einfach zu dezentralisiert. Ein paar Piloten hatten aber weiterhin Interesse daran und in Folge wurden die Children of Raxxla gegründet. Als Antagonisten hat sich David Braben einen "Club" von Illuminaten gewünscht, die die Strippenzieher hinter den Kulissen sein sollten. Damit war auch das DW als möglicher Antagonist weggefallen.
Drew hat die Story dann mit seinen Lieblingsfiguren Lady Kahina Tijani Loren (Salomé) und Alessia Verdi angereichert, die dann das Rätsel um den Formidine Rift "gefunden" haben. Aber es durften wieder mal eben nicht Raxxla und das DW sein.

Der Rest ist Geschichte...

ich glaube nicht, dass wir Raxxla in irgendeiner "materiellen" Form im Spiel begegnen werden. Es gibt ja nicht mal die CIEP-Basis auf Soontill im Spiel, oder den Schiffsfriedhof von Tionisla. Wie soll man sich da dann Raxxla vorstellen? Und traut man das der heutigen Generation von Entwicklern bei Frontier zu? Die Teams haben mindestens zweimal gewechselt und die Leute mit den "weißen Bärten" sind weg...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Andrew Gaspurr für den Beitrag (Insgesamt 7):
Onkel OnkelsonMajorKTomScottMax.HeadroomKrautbertMr Laber LaberSpace_Franky
Benutzeravatar
nemwar
Beiträge: 17
Registriert: Mo 5. Sep 2022, 11:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: RAXXLA - Die Suche nach der Wahrheit

Ah, danke für die exakte Ausarbeitung.
Mir fehlte dazu immer die Zeit, die Muse und das Geld mich komplett einzuarbeiten.

Letztlich bestätigt das meine Vermutung, das es Raxxla nicht gibt. Sei es nun tatsächlich weil es nie Konkretisiert wurde als Holdstock noch lebte oder ob ein Rechtsstreit zu teuer wäre.

Was bleibt ist die Legende.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor nemwar für den Beitrag:
Andrew Gaspurr
Bild
SenatorTD
Beiträge: 4
Registriert: Mo 12. Sep 2022, 14:22
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RAXXLA - Die Suche nach der Wahrheit

Es gibt ein System das "HIXKAR" heißt, wenn man den Namen spiegelt..........fehlen nur 2
kleine Striche..... :roffelhb: Aber auch das ist leider nicht das RAXXLA, dass wir uns zu finden
erhoffen. :no:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SenatorTD für den Beitrag:
Mr Laber Laber
Mr Laber Laber
Beiträge: 73
Registriert: Mi 7. Sep 2022, 18:15
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: RAXXLA - Die Suche nach der Wahrheit

Gibt es u.U. irgendeinen Stern in der Nähe von Sol, der in ED fehlt oder anders ist.
In StarWash Perry's Ode 2 fehlte ein Stern in der Datenbank der Yetis, von wo dann die Clown-Armeen gegen Ende herkamen. ("Mit den Clones kamen die Tränen!")

Mir ist natürlich klar, dass das EDversum nicht exakt die Milchstraße nachbildet.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mr Laber Laber für den Beitrag:
SenatorTD
SenatorTD
Beiträge: 4
Registriert: Mo 12. Sep 2022, 14:22
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RAXXLA - Die Suche nach der Wahrheit

Wenn man in der Galaxie Map, die Sternbilder eingeschaltet hat, und von Sol aus danach schaut, fehlt ausgerechnet das Sternbild Cassiopeia, aber die fünf Hauptsterne gibt es (Caph, Shedir und co.)

"Tycho", ein System, in dem man im Jahre 1572 erstmals eine Supernova beobachtete, was zu einem Paradigmenwechsel in der Wissenschaft führte, existiert in ED. Allerdings ist dort nix von einer Supernova und deren Auswirkungen zusehen.

Ich glaube rund um Sol sind alle drin die es auch wirklich gibt.

Nix Macht, macht nix. :lach:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SenatorTD für den Beitrag:
Mr Laber Laber
Eisbär
Beiträge: 3
Registriert: Di 30. Aug 2022, 20:47
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: RAXXLA - Die Suche nach der Wahrheit

matze7481 hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 17:53 Es gibt ein altes YT Vid in dem ein Angestellter von FD sagt das Raxxla im Spiel ist. Keine Ahnung wie das Vid heisst, ich weiss nur noch das er einen langen weissen Bart hatte wenn ich mich richtig erinnere.
...langen weissen Bart.... Gandalf?
Benutzeravatar
Krautbert
Beiträge: 49
Registriert: Do 1. Sep 2022, 16:07
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: RAXXLA - Die Suche nach der Wahrheit

SenatorTD hat geschrieben: Fr 23. Sep 2022, 21:03 "Tycho", ein System, in dem man im Jahre 1572 erstmals eine Supernova beobachtete
Hier wurde wohl ein bisschen was verdreht:

Im Jahr 1572 beobachtete der dänische Astronom Tycho Brahe eine Supernova des Typs Ia im Sternbild Cassiopeia (SN1572).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Krautbert für den Beitrag (Insgesamt 2):
Andrew GaspurrMr Laber Laber
Bild
Benutzeravatar
Slevin Kelevra
Beiträge: 21
Registriert: Fr 2. Sep 2022, 01:09
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: RAXXLA - Die Suche nach der Wahrheit

I want to believe.
CMDR SLEVIN KELEVRA
FREELANCER
Quality piloting est. since Beta 1
LEP | OPEN only

Inara: Bad Dog | Squad: The Shmoo Crew | Carrier: The Shmoo
"Farmed salt from the community for usage later."
──
Star Citizen | STAR-ML74-WZ2W
Mr Laber Laber
Beiträge: 73
Registriert: Mi 7. Sep 2022, 18:15
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: RAXXLA - Die Suche nach der Wahrheit

Krautbert hat geschrieben: So 25. Sep 2022, 14:31 Hier wurde wohl ein bisschen was verdreht:

Im Jahr 1572 beobachtete der dänische Astronom Tycho Brahe eine Supernova des Typs Ia im Sternbild Cassiopeia (SN1572).
Oder die Supernova hat Psycho Brahe beobachtet. Wobei das zeitlich gar nicht funktioniert.
Tycho war m.W. auch der Name einer der drei KIs (James B. Miller, 2320, "Life and Death of Intelligence") in Marathon, welche sich dann später den eher insectoiden Pfhors anschloss.

Falls ich mich nicht täusche, werden Supernovae des Typs Ia als Standardkerzen im näherem Universum benutzt. Ein Weißer Zwerg nimmt so lange Materie von einem Begleit(st)er(n) auf, bis eine kritische Masse erreicht wird. Dann entsteht bei immer nahezu der gleichen Masse die gleiche Form einer Supernovae. Je heller diese ist, desto näher ist sie dann bei uns. So konnte m.E.n. auch die ungefähre Entfernung der Andromeda-Galaxie ermittelt werden. Diese ist noch einige Updates entfernt.
Antworten